Wettlauf gegen uns selbst – zu uns selbst.

Diesen Blogpost werde ich in mehrere Teile unterteilen, da er doch etwas zu lang geworden ist – ups.

Wir Frauen…

…wir leben in einem schnellen Zeitalter, wir wollen groß hinaus, haben große Pläne, wollen etwas erreichen, was wir glauben zu brauchen.

Was ich sein will:

Heute, wo uns alle Möglichkeiten offen stehen wissen wir kaum noch so genau, was wir eigentlich sein wollen. Eine liebe, einfühlsame Ehefrau/ Freundin/ Mutter. Eine zielstrebige, erfolgreiche und starke Frau, die mit beiden Beinen im Leben stehen soll oder vielleicht doch eine lässige, entspannte, humorvolle Frau, die alles nicht so ernst nimmt und zu allem eine gute Antwort parat hat.

Too much

All diese Eigenschaften nehmen viel Zeit und Energie auf sich, um sie sich anzueignen und, wenn man sich den oberen Text genau durchließt, bemerkt man, dass es unmöglich ist all das zu sein, all das zu können. Einfach, weil sich viele Eigenschaften wiedersprechen und man dann doch vielleicht mal Abzüge machen muss.

Abzüge

Diese Abzüge,

sind letztendlich Grauzonen, in denen wir verletzt werden können.

Wenn wir mit etwas nicht klarkommen, dann sind es Schwächen und Emotionen, die uns davon abhalten weiter zu machen und taff zu sein. Haben wir Frauen uns hier und heute nicht so weit gebracht, um dann gesagt zu bekommen, „typisch Frau“ oder „Frauen sind einfach zu labil, um ganz vorne mitspielen zu können.“

Nur die harten kommen in den Garten.

Und genau das wollen wir: Ganz vorne mitspielen, etwas verändern, gehört werden, einflussreich sein und unseren Kopf durchsetzen.

Aber das setzt scheinbar voraus, dass wir uns nicht „typisch Frau“ verhalten und unsere labile, sanfte und emotionale Seite so gut es geht ausschalten und einfach weiter machen. Keiner hat wirklich Bock auf eine schwache Chefin, Mutter oder Partnerin. Eine, die von ihren Gefühlen gesteuert durchs Leben läuft. Denn dann haben wir noch immer den Schein einer starken, selbstbewussten Frau. Wie eine Künstlerin wie Beyoncé, mit all ihren SHOWS und ihrer KARRIERE (beides Dinge, die einen Menschen nur auf EINER einzigen Ebene ihres Daseins zeigen).

Gefühle

Das ist das Gefühl, dem wir nachstreben. Das Gefühl, das wir fühlen, wenn wir diese, in unseren Augen, bewundernswerten Frauen anschauen. Wir wollen es erreichen, denn wir wollen genau das über uns selbst denken und fühlen.

Ungewissheit

Doch wissen wir nicht, was diese Frauen alles durchlebt haben, um heute da zu sein, wo sie heute sind. Wie viel sie an sich und an ihrem Leben gearbeitet haben, dann wenn die Tür ins Schloss fällt und aller Schein von ihr abfällt. Wie viel sie geweint und gelitten hat und wie viele Hürden sie gemeistert hat, bei denen wir vielleicht schon aufgegeben haben oder hätten. Wie viel sie in Kauf genommen hat, auf Dinge verzichtet hat, die es uns aber nicht wert gewesen wären.

Wir sind alle irgendwie gleich

Versteht mich nicht falsch, ich bin der Meinung, dass wir alle genau so glücklich wie unglücklich sind in unserem Leben.

Ich glaube in diese Hinsicht sind wir alle auf dem gleichen Level. Jeder nur auf seiner ganz eigenen Ebene und jeder geht anders damit um. Jeder macht was anderes daraus. Der Eine sieht das als Bremse, der Andere benutzt es als Treibstoff – die Basis ist aber letztendlich dieselbe.

Prinzipien

Trotzdem wird uns vermittelt, dass wahre Stärke ein Resultat aus Perfektion und nur ohne Emotionen zu erreichen ist.

Dieses Prinzip kann man mit jeder Lebenslage vergleichen.

Egal wo, egal wann und egal mit wem, stehen wir immer im Konflikt damit – einfach das zu sagen wie es ist: „Ich war verletzte deswegen habe ich….“, „mir ist heute nicht danach, weil…“, oder „ich versuche gerade eine Trennung, Streit oder ein Verlust zu verarbeiten, bitte gib mir Zeit.“ Das sind einfache Worte, die uns Verständnis bringen. Doch entscheiden wir uns für Streit und Ignoranz, weil es ganz ohne Schwäche abläuft und weil es uns und den Menschen um uns herum beweist wie taff wir sind und das wir ganz vorne mitspielen.

Wir Menschen aber…

bestehen aus viele Ebenen…

Das könnte euch auch interessieren: