Silikone, Haarsprayreste, Gel, Wachs, Öl, Shampooreste, Glanzspray,etc… weil die Farbe so stumpf ist und haufenweise Spülung, weil man kaum mehr die Haare durchbekommt!

Für mich ein klares Zeichen: Manchmal ist weniger einfach mehr!

Denn, lassen sich die Haare nicht mehr durchkämmen, hält die Farbe einfach nicht mehr wie früher. Sind die Haare trotz Pflege stumpf, bekommt man blondiertes Haar nicht mehr gebändigt und wird der Spliss nicht besser – so sind das alles Anzeichen für mangelnde Pflege, was nicht immer heißen muss, dass ihr nicht genug pflegt.
Denn manchmal erlauben eine Menge Verklebungen auf den Haaren einfach nicht mehr, dass die notwendigen Pflegestoffe in die Haare eindringen können.

IMG_1206

Und was bedeutet das?
Ihr könnt noch so viel Pflege darauf hauen, es wird nur schlimmer. Denn die Haare werden nur noch stärker überlagert – innerlich trocknen sie aber einfach nur aus und brechen mit der Zeit. Die Schuppenschicht kann sich kaum mehr verschließen (man bemerke, nur eine verschlossene Schuppenschicht ist verantwortlich für den Glanz, nicht die Farbe).

Stellt euch die Schuppenschicht wie kleine Dachziegel vor, die nicht mehr geöffnet und verschlossen werden können, weil sie einfach überlagert sind.
Das bedeutet, zu viel von Schlechtem kann manchmal mehr kaputt machen, als reparieren.
Aber alles kann man wieder gerade biegen!

Kommen Kunden mit überlagerten Haaren zu uns in den Salon, die eine Reihe an Problemen mit sich tragen, ist das für uns oft ein Fall für eine Tiefenreinigung mit einer Pflege im Anschluss.
Ich rede hier nicht von zwei Mal waschen und Kur, sondern eine für mich ganz besondere Tiefenreinigung! Ich habe schon so manche Kundin mit so einem kleinen Pflegeprogramm glücklich gemacht und oft viel glücklicher, als es eine Farbe hätte machen können.

Viele Kunden suchen mit einer Farbe auch einfach nach einem schönen Haargefühl, aber nicht immer ist eine neue Farbe da die richtige Lösung!

Fresh fruits citruses on a dark wooden background. Raw and vegetarian eating frame. Sliced tangerines, limons and oranges. Fruit set. Top viewIch weiß nicht,ob der ein oder andere bereits Erfahrung in Sachen Fruchtsäurepeeling bei der Kosmetikerin hat.Und ich weiß auch nicht, ob es überhaupt fachlich korrekt ist das Fruchtsäurepeeling mit unserer Tiefenreinigung zu vergleichen. Wahrscheinlich wird sich sogar der ein oder andere Kosmetik-Produktforscher im Grab umdrehen wenn er das ließt. Für mich ist das aber sehr ähnlich! Bei einem Frucht-Säurepeeling werden die abgestorbenen Hautschüppchen und die oberste Hautschicht entfernt. Dadurch entfernt man Unreinheiten, Verschmutzungen, sowie Make-Up und Reinigungsreste, die im laufe der Zeit sich in der Haut festsetzten. Das ermöglicht, dass Poren wieder Porentief gereinigt werden und Pflegestoffe wieder in die Haut einziehen können. Das ganze wird mit hochkonzentrierter Fruchtsäure gemacht.

Bei der Tiefen-Reinigung, die wir anwenden, ist das Ähnlich! Wir arbeiten mit hochwertigen und veganen Inhaltsstoffen, die aus natürlichen Produkten gewonnen werden. Jedes Produkt riecht angenehm nach Früchten wie Zitronen, Cocos, Ingwer und vieles mehr. Aus diesem Grund nenne ich diese Anwendung gerne Frucht-Säurepeeling für die Haare.

Hier habt ihr unsere liebste Tiefenreinigung von Paul Mitchell aufgelistet.


THE CLEANSING

1.STEP

Reinigung mit einem guten alltagsgeeigneten Shampoo: es sollten alltägliche und oberflächliche Verschmutzungen wie Talg lösen.

Wir empfehlen hier SHAMPOO ONE von Paul Mitchell, weil es mit Panthenol und Pflegestoffe auf Weizenbasis die Oberflächenstruktur verbessert. Dazu reinigt es sanft, verbessert die Kämmbarkeit und verleiht seidigen Glanz für gepflegt aussehendes Haar.

IMG_1448

2.STEP 

Reinigung mit einem tiefenreinigendes Shampoo. Hier sollte im Vordergrund stehen, dass tiefsitzende Ablagerungen, wie Chlorsalz, Silikone und sonstige Reiningungsreste, von der Haarinnenfläche gründlich entfernt werden.

Unsere Empfehlung hierzu ist das: Shampoo TWO. Auch dieses eignet sich für alle Haartypen. Die Struktur der Haare wird von innen heraus gestärkt. Das Shampoo eignet sich besonders gut für Schwimmer, da es gleichzeitig auch Verfärbungen durch Chlor vorbeugt und einen frischen Zitronenduft verleiht.

IMG_1266

3.STEP

Peeling artiges Micro reinigendes Shampoo

Sind die groben Ablagerungen erstmal gelöst, kann ein solches Shampoo hier nun tief in die Schuppenschicht eindringen und alte abgehärtete Farbreste, tote Verhornungen und vor allem eingefressene Styling Produkte wie Haarspray lösen. Medikamente, wie auch Verfärbungen, können hier gelöst werden, ein schöner Nebeneffekt bei Haaren, die nicht mehr strahlen. 

Unser Lartistas-Tipp : Shampoo Three, entfernt Rückstände von Chlorsalz, Eisen, Mineralien und Medikamenten , mit Zitronenextrakten, Awapuhi, Kamille, Aloe Vera, Panthenol, Jojoba, Henna, Rosmarin, Aminosäuren, Weizenproteinen und Seetangextrakten.

IMG_1304


CARE

Die Haare sind nun rein und somit sehr aufnahmefähig. Die Inhaltsstoffe einer Kur können nun richtig wirken und arbeiten, da sie wirklich überall hinkommen, wo sie auch hingehören. Beim Ausspülen werden wirklich alle Reste, die nicht ins Haar gehören, entfernt. Ihr werdet bemerken, dass eure Haare trotz einer intensiven Pflege nicht schwerer werden, weil sich die Kur nicht auf das Haar setzt, sondern nur ihre Arbeit tut!

Ich würde hier eine hochwertige Kur aussuchen.Wichtig an diesem Punkt ist es auch, keine Produkte zu benutzen die gold-, gelb- oder gar grünfarbig sind! Die Haare nehmen diese Mikrofarbpartikel sofort auf! Ich würde ausschließlich weiße Cremekuren nutzen!

Unser Lartistas-Tipp:

Ein Mix aus Super Charged Moisturizer und Hair-Repair Treatment. Es versorgt trockenes Haar mit einer extra Portion Feuchtigkeit und hilft, kraftloses und geschädigtes Haar zu reparieren, stärkt es und sorgt für verbesserte Struktur und Spannkraft, verstärkt den Glanz und die Elastizität. Panthenol, Sojaproteine und Vitamin E wirken zusätzlich besonders feuchtigkeitsspendend und -schützend. Pflegestoffe auf Weizenbasis und Aminosäuren stärken das Haar und verstärken den Glanz. Essenzielle Fettsäuren, Vitamine und Weizenproteine vermeiden Haarbruch.

IMG_1396 IMG_1372Nun haben wir ein perfekt gepflegtes Haar, frei von Allem, was es nicht braucht und vor allem aber voll und satt mit Allem, was das Haarherz nur so begehrt.


 

CLOSING

Wir kommen jetzt zu einem sehr wichtigen Punkt: das Verschließen und Versiegeln der Haare!

EIN CONDITIONER oder eine Rinse ist KEINE Pflege. Sie dienen lediglich dazu, die Schuppenschicht wieder gründlich zu verschließen, da eine offene Schuppenschicht nicht nur gute, sondern natürlich auch negative Einflüsse stärker aufnehmen und schädigen kann. Zum Beispiel mit Hitze und Umweltschadstoffen.

Ab sofort sollte das Durchkämmen und der Glanz auffällig besser werden.

Lartistas-Tipp – je nach Haartyp:

Fein bis normales Haar – Awaphui Wild Ginger Rinse. Der exklusive KeraTriplex® Wirkstoffkomplex hilft, beanspruchtes Haar zu reparieren und vor Haarschäden zu schützen. Awapuhiextrakte machen das Haar geschmeidig und verleihen Glanz.

IMG_1340

Normal bis dick – Blonde Conditioner

Entwirrt und pflegt mittleres bis kräftiges Haar. Verhindert Feuchtigkeitsverlust. Traubenkernöl verleiht sofort Geschmeidigkeit, Kämmbarkeit und Glanz.

IMG_1354


FOR FREE

Ein wunderbarer Bonus an dieser Sache: Es handelt sich hier um eine 100% vegane und parabenfreie Behandlung. Und für die dunkelhaarigen Kunden, bis auf das Shampoo Three, sind alle Produkte 100% farbsicher.

Das Schampoo Three ist aber für dunkelhaarige auch kein Problem, solange ihr nicht in der Woche zuvor frisch gefärbt habt.

IMG_1208

Lartistas Fazit:

Ist das Haar erstmal richtig gereinigt, ist es auch im Stande Pflege aufzunehmen. Das erleichtert das Kämmen, was unendlich viel gesünder ist, als sich dauernd die Knoten auszureisen. Und ist das Haar erstmal richtig gepflegt, so lässt es sich viel leichter stylen. Lässt sich das Haar leichter stylen, bedeutet das weniger föhnen und schöne Looks – auch ohne Glätteeisen und Lockenstab. Weniger Stylinggeräte bedeuten größere Regenerationspausen gegenüber zu viel Hitze. Lange Hitzepausen bedeuten längere Farbergebnisse, und das bedeutet seltener Färbebedarf… und bevor ich euch mit meiner Standpauke das Ohr voll rede, der letzte Punkt:

Seltener Färbebedarf ist nun mal mit ein Faktor für gesünderes Haar! Ich übertreibe wirklich nicht, ich arbeite täglich mit Kunden und merke, dass wenn Frauen unglücklich mit ihren Haaren sind und nichts mehr hilft, dann sind sie in dem entgegengesetzten Kreislauf dessen, was ich euch gerade aufgelistet habe.

IMG_1409

Das war einer meiner Lieblinge zum Thema Care. Vielleicht wird es ja auch zu einem Eurer Lieblinge? Wie wäre es mit einem Blog über die kleine aber feine Ausstattung, die jeder zu Hause haben sollte?

Oder Gutes zum kleinen Preis in Sachen Haarpflege?

Ich freue mich auf Euer Feedback und wünsche Euch noch eine angenehme Zeit bis zum nächsten Blog.