5 Tips zu einem erfolgreichen Instagram Account

Instagram ist heutzutage für jeden Dienstleister kaum noch wegzudenken. Dennoch ist es für viele eine neue, unbekannte Welt. Somit wird das Potenzial dieser Plattform, vor allem für Friseure, unterschätzt.

Natürlich ist das Internet NUR eine Unterstützung, denn dein Hauptbusiness ist und bleibt deine Arbeit an und mit dem Kunden.

Jeder kann sich durch Instagram eine eigene Welt kreiere und anhand von Bildern und Hashtags genau die Zielgruppe ansprechen, die auf diese Art von Bildern anspricht. Unsere Bilder gehen in Sekunden online und mit jedem Like entsteht ein riesiges Netzwerk. Ein Netzwerk das in der Realität niemals so zustande kommen kann.

 

Salon L’arte on instagram

Auch wir arbeiten seit Jahren mit Instagram und genießen die neue Welt in vollen Zügen und das mit einigen Tips und Tricks.

Check it up!

Am besten versteht man die sozial Media Welt indem man sich selbst einwenig damit beschäftig. Man sollte selbst darauf achten, auf was man klickt, was einen anspricht und welche Beiträge und Bilder einen dazu verleiten den Teezer zu lesen. Welche Bilder man unbeobachtet wegscrollt und welche Bilder einen dazu bringen, gar auf das Profil zu klicken. Welche Art von Profilen einen dazu verleitet, auf dem Profil weitere Bilder anzuschauen oder ihm sogar zu folgen. 

Wenn man nur auf diese Merkmale achtet, kann man ganz einfach erkennen, wie ihr euer Profil und Eure Bilder aufbauen solltet.

 

It doesn’t matter, cause I got you !

Mach das Beste aus dem was hast!! 

Auf einem Instagram Profil spielt es keine Rolle, wie viele Follower man letztendlich hat. Arbeiten kann man auch schon mit weniger als 1000 Followers. Es genügt meistens schon, wenn einige, in der Umgebung lebenden Menschen, deine Seite finden. Wenn sie deine Arbeit anspricht, sie dir folgen und anschließend sogar noch einen Termin ausmachen. Wenn diese Kundin dann da ist, setzte all dein Können und deine Leidenschaft in deine Arbeit. Erstelle mit der Erlaubnis dieser Kundin direkt dein erstes vorher – nachher Bild.

Und denke immer daran: 1 zufrieden Kundin bringt dir gleich 10 Weitere!

 

#hashtag

Instagram hat sich inzwischen zu einer reinen Inspiration Plattform entwickelt. Menschen sind dort auf der Suche nach dem, was sie haben wollen. Sie sind ständig auf der Suche und vergleichen, was andere können und haben. Deswegen sind Hashtags wie deine eigene Stadt, dein Stadtteil, die Stadtteile in der Umgebung, dein Beruf und vor allem genau das was auf dem Bild zu sehen ist sehr hilfreich! Wenn du also als Friseur arbeitest und gerade ein Foto von Ombré hochgeladen hast, dann markiere das auch unter deinem Foto!

Überschwemme jedoch deine Bilder nicht mit unnötigen Hashtags, denn sie lassen dein Profil nur umprofessionell wirken.

Konzentriere dich auf einige wirklich gute und arbeite immer wieder mit ihnen. 

 

No caption needed!

Eine Bildüberschrift hingegen wird leider oft übersehen, es sei denn, deine Follower bekommen essentielle Informationen über das Bild oder genaue Informationen wie dieses Bild (oder in unserem Fall diese Frisur) entstanden ist.

Trotzdem könnt ihr diese nutzen, um die Aktivität eurer Follower zu fördern, in dem ihr Fragen stellt oder sie über etwas entscheiden lasst. Verbraucher teilen sich und ihre Meinung gerne mit anderen Menschen und lieben es, wenn sie sich angesprochen fühlen oder aufgefordert werden sich einzubringen.

Wir nutzen den Teezer auch oft für Gewinnspiele, denn auch das zieht die Aufmerksamkeit eurer Follower auf euch. Wenn ihr dann noch ein paar Bedingungen stellt, um gewinnen zu können, kann sich auch eure Reichweite vergrößern. So können Bedingungen sein, das Foto zu liken, eurer Seite zu folgen und mehrere Freunde zu markieren.

 

Ablenkung

Instagram ist eine Plattform, auf der man sich gerne von seinem Alltag ablenkt. Auf der man sich mitteilt oder sich etwas Neues sucht. Etwas, das man schon immer mal haben wollte.

Insbesondere Haarseiten dienen mehr der Inspiration und werden eher seltener gefolgt, da die Follower zu der Seite leider keinen persönlichen Bezug haben. Es sei denn, du beziehst deine Seite auf dich persönlich und lässt deine Arbeit nur nebenbei laufen. Dies kannst du tun, um den Menschen da draußen zu sagen: „Hey, schau her, was ich so alles in meinem Leben mache. Außerdem bin ich auch noch Friseurin“. Diese Art von Instagramseite benötige viel mehr Arbeit, mehr Texte, bessere Bilder, abwechslungsreiche Themen und außerdem ein einheitliches und ansprechendes Feed.

 

like for like 

Mache du den ersten schritt und like die Bilder von anderen Profilen. Jedes Profil ist eine potenzieller Follower.

Bleibe dabei aber authentisch und like und kommentiere nur Bilder, die dir wirklich gefallen! Unmengen von Likes und Kommentaren werden inzwischen nicht mehr ernst genommen, sondern werden mehr als aufdringlich empfunden.

Anhand der Likes könnt ihr erkennen, wie eure Follower ticken und was sie am liebsten von euch sehen wollen. 

Man erkennt relativ schnell, ob ein Foto gut ankommt oder ob es eher auf Ablehnung stößt.

Am besten fesselt ihr eure Follower mit schönen, fließenden Bildern. Bilder, die ein gewisses Gefühl in ihnen hervorrufen. Welches Gefühl das ist das dürft ihr ganz alleine entscheiden!

 

just gimme that light!

Zwischen dem, was wir vor uns haben und dem, was unsere Handykamera wahrnimmt liegen leider oft Welten. Vor allem Handys der Marke Samsung haben einen leichten Mak-up Filter schon in die Kamera integriert, dies führt dazu, dass die Farben schon sehr warm sind. Aus diesem Grund bevorzugen wir iPhones um unsere Fotos zu schießen. Aktuell benutzen wir das iPhone X.

Auch das Licht in einem geschlossenen Raum mit wenig Tageslicht sind nicht von Vorteil. Strahlt das Licht von oben herab, wirkt die Farbe in den Längen dunkler als in Realität. Außerdem wirken die Ansätze dadurch oft rötlich.

Deswegen ist es hier ganz wichtig Tageslicht für das nachher Bild zu nutzen, da kommen Farben nochmal viel schöner und gleichmäßiger rüber.

 

Aus den Augen aus dem Sinn!

Um ein erfolgreiches Instagram zu führen, setze dir feste Tage und Uhrzeiten, an denen du deine Bilder hochlädest.

Außerdem solltest du dein Profil auf ein Business Profil umstellen, das kannst du dann mit deiner Website, deiner Facebook Seite oder deinem Blog verknüpfen.Durch die Features eines Business Profils bekommst du Informationen und Statistiken über deine Likes, Kommentare und die jeweilige Reichweite von jedem deiner Bilder.

Zudem solltest du deine Follower nicht mit unnötigen Bildern überfluten, da dann das Risiko sehr groß ist, dass du deine Follower wieder verlierst. 

Achte desweiteren auf die Qualität deiner Bilder und poste lieber ein richtig Gutes, als zwei nur halb so gute Bilder.

Ein gutes Bild bleibt länger im Kopf deiner Follower und die Wahrscheinlichkeit, dass sie dir folgen oder auf dein Profil klicken ist höher, als wenn sie ein nicht so gutes Foto von dir finden. Dies animiert Follower oft, einfach weiter zu scrollen und an einer anderen Stelle nach Inspiration zu suchen.

 

GOD DAMN!

Kreiere den WOW Effekt. Mit vorher nachher Bildern gibt es die größte und erste Reaktion von deinen Followern. Jedoch solltet ihr euch und eurer Arbeit stets treu bleiben. Wenn ihr eure Bilder übermäßig bearbeitet, verfälscht ihr eure Arbeit. Denn stellt euch mal vor, morgen kommt jemand, der genau diese Farbe haben möchte, die ihr nur durch einen Filter erreicht habt.